Im Rahmen meines Journalismus Studiums habe ich diesen Artikel übers Kochen verfasst. Viel Spass beim Lesen!



Wenn es in der Küche heiss zu und her geht

Kochen - trendiger Lifestyle


Gesund und vorallem selbstgemacht sollte es heute sein. Kochen liegt gerade stark im Trend. Doch alleine gut schmecken reicht nicht, schön auszusehen hat es auch. Dank den sozialen Medien haben sich Essen und Kochen als Lifestyle und bei einigen sogar als Ersatzreligion durchgesetzt.

 

Essen muss jeder. Während es über längere Zeit schnell gehen musste und Fast Food stark im Trend lag, haben die Essensgewohnheiten eine 180-Grad  Wende hingelegt. Heute soll alles möglichst gesund sein. Dazu steht man auch gerne etwas länger in der Küche. Kochen ist ein Lifestyle geworden. Das Grundbedürfnis, die Nahrungsaufnahme, wird dabei fast zur Nebensache. Viel interessanter ist heute die Frage, wie man sich über seine oftmals bewusst gewählte Ernährungsweise definiert und nach aussen präsentiert.

 

Foodblogs, Foodporn und Co.

Im Internet kommt man um das Thema Kochen fast nicht herum. Viele Onlineausgaben von Zeitungen betreiben Kochseiten und tausende von Bloggern veröffentlichen ihre Kochkreationen auf Foodblogs. Aber auch auf den Social Medias werden eifrig Essensfotos gepostet. Das Auge isst bekanntlich ja mit. Ob Hobby- oder Profikoch, mit dem Vermerk #foodporn (Hashtag), also Ernährungsporno, laden Millionen-Nutzer auf Instagram, Facebook oder anderen interaktiven Medien ihre Fotos hoch.

 

Essen als Ersatzreligion

Andere gehen da noch etwas weiter. Die Trendforscherin Hanni Rützler definiert in Zusammenarbeit mit dem Zukunftsinstitut Deutschland und der Lebensmittelzeitung in einem jährlichen Food Report die kommenden Essenstrends. So auch den Trend Spiritual Food. Dieser mache sich gemäss Rützler über eine Entwicklung im Zusammenhang von Essen und Lebenseinstellung bemerkbar. Ernährung werde bei manchen sogar zur Ersatzreligion. Veganismus als spirituelle Überzeugung wachse und liege im Trend.

 

Kochen macht sexy

Kochen ist aber auch eine Herzensangelegenheit. Denn das Frauen sich gerne bekochen lassen und lieber etwas selbstgemachtes anstelle Tiefkühlpizza essen, ist klar. Dies belegt auch eine Umfrage der Onlinevermittlung Elitepartner.de zum Thema „Attraktives Hobby“. Hier liegt “Kochen“ mit Abstand an erster Stelle. 78% empfinden diese Vorliebe als besonders sexy.